Schöner Rückblick 2019, spannender Ausblick 2020

Ein weiteres bemerkenswertes Jahr in unserer Vereinsgeschichte liegt inzwischen hinter uns –Schöner Rückblick 2019, spannender Ausblick 2020: Marathon-Weltmeisterin AK 30 in Barcelona: Claudia Maria HennekenSchöner Rückblick 2019, spannender Ausblick 2020: Marathon-Weltmeisterin AK 30 in Barcelona: Claudia Maria Hennekenbemerkenswert sowohl aus sportlicher Sicht als auch unter dem Aspekt der Vereinsverwaltung. Sportlich herausragend war natürlich am 14. Juli 2019 der Erfolg von Claudia Maria Henneken, die im Inline-Marathon der Damen am Finaltag der World Roller Games in Barcelona mit dem Spitzenpulk der Weltelite das Ziel erreichte, in der Altersklassenwertung „Über 30“ den ersten Platz belegte und somit Weltmeisterin in ihrer AK wurde.

Zu Beginn des Jahres war Claudia Maria bereits Deutsche Meisterin im Halbmarathon in ihrer AK30 beim Osterlauf in Paderborn geworden. Auch Silke Röhr siegte in Paderborn in ihrer AK40. Ihr DM-Titel wurde jedoch zu Recht den Speedskatern Düsseldorf gutgeschrieben, denn Silkes Sportlizenz war in 2019 noch auf die Düsseldorfer ausgestellt. Jetzt in 2020 dürfen wir uns freuen, Silkes Sportlizenz beim SSC Köln führen zu können.
Schöner Rückblick 2019 und spannender Ausblick 2020: Robert KesserSchöner Rückblick 2019 und spannender Ausblick 2020: Robert KesserEine DM-Silbermedaille gewann Robert Kessler im Halbmarathon in seiner AK30. In der AK45 fehlte Christoph Röhr nur 1 Sekunde zum Gewinn der Bronzemedaille.
Eine DM-Silbermedaille holte auch Hp. Detmer in der AK70 bei den Deutschen Meisterschaften auf der Bahn in Groß-Gerau über 3000 Meter. Bei dieser DM bewiesen in der Cadetten-Klasse Nina Özdemir und David Baden mit hervorragenden Platzierungen in den Ausscheidungsrennen und im Sprint, dass auch unter z.Z. noch schwierigsten Trainingsbedingungen in unserem Verein gute Nachwuchstalente heranwachsen.

Schöner Rückblick 2019, spannender Ausblick 2020: oben,v.l.n.r.: David Baden, Sebastian Kieser, Nina Özdemir; unten: Aileen und Arved DohmelSchöner Rückblick 2019, spannender Ausblick 2020: oben,v.l.n.r.: David Baden, Sebastian Kieser, Nina Özdemir; unten: Aileen und Arved DohmelDas wurde zuvor auch schon bei den Süddeutschen Meisterschaften auf der Bahn deutlich.Der C-Schüler Arved Dohmel gewann in 3 Disziplinen Gold und musste sich nur im Rollgewandtheitslauf mit Silber zufrieden geben. David Baden (Cadett) gewann im Sprint Silber und wurde auf der Mittel- sowie auf der Langstrecke jeweils Dritter. Bronzemedaillen gewannen zudem Aileen Dohmel (Schülerin B) auf der Langstrecke und Nina Özdemir (Cadettin) im Sprint.

Das gute Abschneiden unserer Sportlerinnen und Sportler bei den großen Meisterschaften sowie im YoungStarCup (Alexandra Faller, Arved Dohmel, Konstantin Kowtun, Aileen Dohmel, Nina Özdemir, Sebastian Kieser, David Baden, Sarah Behringer, Joachim Hitzke) verdanken wir dem großen Engagement unseres Trainerteams Beate van Fondern, Claudia Maria Henneken, Martin Vossler und Robert Woermann.

Schöner Rückblick 2019, spannender Ausblick 2020: Fiebert mit den Kids: Jugendwartin Ines KieserSchöner Rückblick 2019, spannender Ausblick 2020: Fiebert mit den Kids: Jugendwartin Ines KieserErwähnt werden muss der unermüdliche Einsatz unserer Jugendwartin Ines Kieser. Den eingeschlagenen Weg in die Zukunft wollen wir fortsetzen mit den beiden neuen Übungsleiterinnen Schöner Rückblick 2019 und spannender Ausblick 2020: Übungsleiterin Anja RizzutoSchöner Rückblick 2019 und spannender Ausblick 2020: Übungsleiterin Anja RizzutoAnja Rizzuto und Sarah Behringer, die aus der Jugendarbeit des SSC Köln hervorgegangen sind und jetzt mit ihrem jugendlichen Ehrgeiz jüngere Kinder und Schüler animieren wollen, Schöner Rückblick 2019, spannender Ausblick 2020: Übungsleiterin Sarah BehringerSchöner Rückblick 2019, spannender Ausblick 2020: Übungsleiterin Sarah Behringerzunächst Spaß am Inline-Skaten zu haben, um sich dann auch im zielorientieren Sport zu engagieren.

Damit komme ich zum zweiten Erfolgs-Aspekt, der Verwaltungsarbeit. Niederschmetternd war ein Schreiben des Bauaufsichtsamtes, das an Heiligabend des Jahres 2018 in unserer Geschäftsstelle einging. Unser Antrag auf den Bau einer Inline-Skatingbahn war so gut wie abgeschmettert. Dagegen aber haben wir uns dann das ganze Jahr 2019 erwehrt. Mit Erfolg: Fast auf den Tag ein Jahr nach der frustrierenden Information teilte uns vor Weihnachten 2019 das Sportamt der Stadt Köln mit, dass uns die städtische Baubeihilfe zur Errichtung einer Speedskating-Anlage auf der Bezirkssportanlage Scheibenstraße gewährt wird. Zuvor war der Bauantrag doch noch genehmigt worden und die drei politische Gremien Bezirksvertretung des Stadtteils Köln 5 (Nippes) sowie Sport- und letztlich Finanzausschuss des Rates der Stadt Köln hatten der Förderung unseres Sportstättenbaus einstimmig zugestimmt. Wir haben ein weiteres Etappenziel erreicht.

Schöner Rückblick 2019 und spannender Ausblick 2020: unser Vorbild - die neue Bahn des ISC HalleSchöner Rückblick 2019 und spannender Ausblick 2020: unser Vorbild - die neue Bahn des ISC HalleJetzt wollen, jetzt müssen wir bauen! Und zwar in diesem Jahr 2020 so schnell wie möglich: Zum Wohle unseres wunderbaren Sports, zum Wohle unseres Vereins SSC Köln. Wir haben das Ziel, unsere sportlichen Erfolge nicht nur im Wettbewerbssport zu mehren, sondern auch den sportlichen Nachwuchs zu fördern und den Fitness- und Breitensportbereich zu intensivieren.

Im Namen des Vorstands des Speed Skating Club Köln – dazu gehören als stellvertretender Vorsitzender Robert Woermann, als Schatzmeisterin Maria Eggert, als Sportwartin Claudia Maria Henneken und als Jugendwartin Ines Kieser – wünsche ich allen Mitgliedern des SSC Köln sowie allen, die an unseren Aktivitäten interessiert sind, vor allem Gesundheit und Spaß am Inline-Skaten im Jahre 2020.

Hanspeter Detmer (Vorsitzender)